Abessinierkatze oder einfach nur Abessinier

Eine der ältesten gezüchteten Katzenrassen der Welt ist die Abessinierkatze (oft einfach nur Abessinier genannt). Die Ursprünge dieser Katzenrasse liegen in Südostasien und nicht in Ostafrika, wie der Name Abessinier (es gab in Afrika einmal ein Kaiserreich Abessinien, heutige Gebiet von Äthiopien) vermuten ließe.

http://www.rassekatzen-online.de/wp-content/uploads/2017/12/abessinierkatze-zula.jpg
Abessinierkatze Zula – Illustration aus dem Buch Cats : their points and characteristics : with curiosities of cat life, and a chapter on feline ailments.

Zu dem irreführenden Namen Abessinierkatze kam diese Katze wohl, da Soldaten aus Großbritannien von ihrem Einsatz auf dem Gebiet des heutigen Äthiopien Katzen von örtlichen Händlern kauften und mit nach Hause brachten, die eben nach ihrem Herkunftsgebiet Abyssinian genannt worden waren.

Abessinierkatze Kurzhaarkatze mit Agouti-Effekt beim Fell

Bei der Abessinierkatze handelt es sich um eine Kurzhaarkatze. Es gibt sie in verschiedenen Fellfarben. Zum typischen Rassemerkmal dieser Rassekatzen gehört der Agouti-Effekt bei der Fellzeichnung. Da dieser Effekt auch bei Wildhasen und Wildkaninchen auftritt, wurde die Abessinierkatze früher auch Bunny cat (Hasenkatze) genannt.

Das besondere Rassemerkmal der Abessinierkatzen, das Ticking der einzelnen Haare, ist nicht zu übersehen. Jedes Haar ist in der Regel zwei-, manchmal auch drei- oder sogar vierfach gebändert, was in der Fachsprache auch als getickt bezeichnet wird. Allerdings ist das Ticking ein Effekt, der bei Kitten noch nicht zu sehen ist. Das wollige Babyfell hat diesen Effekt noch nicht. Wird dieses dann ab der sechsten Woche etwa von dem Jugendfell abgelöst, dann wird auch das Ticking sichtbar.

Hassenkatze oder doch Mini-Puma?

Die Bezeichnung Hasenkatze passt aber so gar nicht zu dieser schlanken, muskulösen Katze von mittleren Größe, die wegen diesem Aussehen auch als Miniaturform eines Pumas bezeichnet wird oder mit Wildkatzen verglichen.

Größe und Gewicht Abessinierkatze

Die Abessinierkatze ist mittelgroß. Ihr Gewicht liegt bei der Kätzin bei 2,5 bis 4 Kilogramm. Kater werden zwischen 3,5 und 5 Kilogramm schwer. Diese Katze gehört zu den hochbeinigen Katzenrassen (wie auch die Siamkatze und die Orientalische Kurzhaarkatze).

Charakter der Abessinierkatze

Es handelt sich um eine intelligente und dabei durchaus auch lebhafte Katzenrasse. Sie auffällig ist auch die Neugierde der Abessinier. So hat sie die Eigenarten ihren Menschen nicht nur gerne zu beobachten, sondern ihn auch zu Folgen. Zwar ist diese Katze unabhängig, sie schafft es dabei auch gesellig, ausgeglichen und sogar menschenbezogen zu sein. Wer sich eine Abessinierkatze zulegt, sollte unbedingt beachten, dass sie als junge Katze durchaus lebhaft sein kann. Sie hat dann auch einen großen Bewegungsdrang.

  • Die Haltung als Einzelkatze wird nicht empfohlen.
  • Die Abessinierkatze verträgt sich durchaus auch mit Hunden.

 

 

Zur Grafik oben: Die ist aus dem Buch Cats : their points and characteristics : with curiosities of cat life, and a chapter on feline ailments von Gordon Stables (1840-1910), erschienen 1877.  Bei ihr soll es sich um die erste Abessinierkatze gehandelt ahben.